Aktuell und praxisnah: Vortrag zum Thema Marken und Vertrauen

Paradigmenwechsel oder Etikettenschwindel: Wie können Marken im digitalen Zeitalter Sinn stiften und Vertrauen gewinnen? So lautete der Titel des Vortrags von Rheinstrategie im Rahmen der Excellence-and-Leadership-Veranstaltung von f1rstlife am 26. und 27. Oktober in Königswinter. Die Zielgruppe: 25 junge Journalisten, die mehr darüber erfahren wollten, wie Marken in Zeiten zunehmender Skandale in Wirtschaft und Politik und der sinkenden Aufmerksamkeitsspanne der Menschen dennoch Vertrauen gewinnen können. Markenberater Max C. Winterhoff argumentierte in dem Vortag, dass nur

Lehrauftrag zum Thema Kommunikations- und Markenpolitik

Ab Oktober bietet Max C. Winterhoff als Lehrbeauftrager der IUBH Internationale Hochschule in Bad Honnef ein Seminar an. Die IUBH ist eine private, staatlich anerkannte Fachhochschule auf Wachstumskurs. Derzeit werden über 19.000 Studierende auf Deutsch und Englisch unterrichtet. Nach den Lehraufträgen an der TU Dortmund und an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf wird unser Max Winterhoff zum ersten Mal an einer praxisorientierten Fachhochschule unterrichten. Das Seminar „Kommunikations- und Markenpolitik“ wird angeboten im 5. Fachsemester des Bachelorstudiengangs Marketingmanagement.

Start up your Brand: Das Positionierungstool für Markenmacher

Mit Start up your Brand leiten Gründer Ihren eigenen Markenworkshop und erarbeiten auf spielerische und strukturierte Weise ihre Positionierung im Team. Das Workshop-Kartenset ist ab sofort in unserem Onlineshop erhältlich. Kann man einen Markenworkshop selbst durchführen und binnen Stunden eine eigene Markenpositionierung entwickeln? Wir sind überzeugt: man kann. Deshalb haben wir unser Wissen aus vielen Jahren in der strategischen Markenberatung in einem inspirierenden Tool gebündelt. Das Ergebnis: Start up your Brand, das Positionierungstool für Gründer,

Stark als digitale Marke – neuer Artikel in DIE WIRTSCHAFT KÖLN

In der aktuellen Ausgabe thematisieren wir die wachsenden Anforderungen an Unternehmen durch die digitale Markenführung und zeigen Lösungswege auf. Jeder kennt es: Tausende von Werbebotschaften prasseln täglich analog und digital auf uns herab. Die Aufmerksamkeitsspanne sinkt nachweislich immer weiter. So wird es gerade für mittelständische Unternehmen immer schwerer, digital aus der breiten Masse herauszustechen und ihre Kunden zu erreichen. Es bedarf ganzheitlicher Strategien, statt vereinzelter Maßnahmen auf der Website, Facebook, Instagram und Co., ohne strategische

Digitale Markenführung: Ist Ihre Marke bereit?

Im digitalen Zeitalter wird Markenführung komplexer. Zusammen mit der Digitalagentur PPW haben wir einen Branding Check entwickelt, um vor allem mittelständischen Unternehmen ein erstes Gefühl für den digitalen Reifegrad ihrer Markenarbeit zu geben. Die Digitalisierung verlangt insbesondere dem Mittelstand einiges ab. Nicht nur in Bezug auf Geschäftsmodelle, Produkte, Prozesse und Kommunikation, sondern auch im Bereich der strategischen Markenpositionierung und Markenführung, werden Unternehmen gefordert. Die Herausforderungen sind mannigfaltig. Es geht um Fokussierung und Ganzheitlichkeit, aber auch

Rheinstrategie und PPW entwickeln in Kooperation digitale Markenerlebnisse

Mit der Digitalagentur PPW aus Köln und Münster haben wir einen versierten Partner gewonnen, um für unsere Kunden wegweisende Marken- und Digitalkonzepte zu entwickeln und umzusetzen. Im Rahmen unserer Kooperation können wir die komplette Markenentwicklung und Markenführung, analog wie digital, abbilden. Von der Analyse über die Positionierung, vom UX-Konzept bis hin zur technischen Implementierung bieten wir alle Leistungen aus einer Hand an. Der Mehrwert für unsere Kunden: ihre Marken souverän zu steuern und digital erlebbar

Neues Whitepaper zur Markenführung im digitalen Zeitalter

Inwiefern sich die Markenführung durch die Digitalisierung verändert und was Marketingverantwortliche jetzt beachten müssen, erfahren Sie in unserer neuen Publikation. Die Digitalisierung ist in aller Munde und macht auch vor der Disziplin der strategischen Markenführung nicht halt. Die Komplexität der digitalen Welt erhöht auch die Schwierigkeit, Marken ganzheitlich und zielgruppengerecht zu führen. Die zentrale Frage des Marketings 4.0 lautet daher: Wie werden Nutzer nicht nur zu Kunden, sondern zu Botschaftern für die Marke? Mit welchen

Unsere neuen Büroräumlichkeiten

Aufgrund des gestiegenen Platzbedarfs ist Rheinstrategie in ein neues Büro nach Köln-Klettenberg umgezogen. Anfang August haben wir unsere alten Büroräume auf den Kölner Ringen verlassen und haben das Unternehmen in die Petersbergstraße in Köln-Klettenberg verlegt. Neben dem gestiegenen Platzbedarf war vor allem die schöne und idyllisch gelegenene neue Bürofläche in einem sanierten Altbau ausschlaggebend für die Entscheidung umzuziehen. Das neue Büro ist für Kunden gut erreichbar und sowohl an den Nahverkehr, als auch an die

Rheinstrategie wächst weiter

Die Senior Markenberaterin Antje Weimann verstärkt seit 1. Juni das Beratungsteam von Rheinstrategie. Antje Weimann wird das Team bei der Steuerung von Marken- und Designprojekten unterstützen und den Kunden beratend zur Seite stehen. Die kommunikative und unternehmungslustige Wahl-Kölnerin war bereits in verschiedenen namhaften Kommunikationsagenturen sowie im Marketing auf Unternehmensseite tätig und bringt ihr breitgefächertes Know-how im Bereich der digitalen Markenführung mit. Wir sagen herzlich „Willkumme“ in unserem Kölner Büro für Markenführung und freuen uns auf

Rheinstrategie begrüßt chargecloud als Kunden

Wir freuen uns, das dynamische E-Mobility-Startup chargecloud in allen markenstrategischen Fragen betreuen zu dürfen. Smart E-Mobility ist in aller Munde – doch bis die Elektromobilität in Deutschland wirklich „fliegt“, gibt es noch einige Hindernisse zu überwinden. Die Firma chargecloud ist ein Startup im besten Sinne, weil sie mit viel Ansporn und Sachverstand den professionellen Betrieb von Ladeinfrastruktur durch eine cloudbasierte Softwarelösung einfacher macht für Ihre Kunden. Und damit das Thema E-Mobilität in Deutschland insgesamt vorantreibt.